Facts und Info
Vorworte
Höhepunkte
Besucherinformationen
Anfahrt
Info in English
Kontakt
Museen
Führungen/Specials
Shuttle-Bus-Plan
Vorverkauf / Abendkasse
Programm
Programmheft Download
Pressebereich
Ihre Meinung
Persönlicher Tourplan
Sie haben keine Museen und keine Events in Ihrem Tourplan.
Tourplan aufrufen
Newsletter
Infos und Einladungen (Nightlife, Kultur, Party) in Frankfurt und Umgebung!
Facts und Info | Höhepunkte
Am 11. Mai dürfen sich alle BesucherInnen über eine Nacht voller Kunst freuen: Bevor Ende August das Struwwelpeter-Museum in der Neuen Altstadt eröffnet, gewährt es hier exklusive Vorab-Einblicke. Auch das Stoltze-Museum präsentiert sich erstmals in neuen Räumlichkeiten. Mit einer großen Closing-Party werden in der Schirn die monumentalen Skulpturen von Bruno Gironcoli verabschiedet. Das Historische Museum weckt musikalische Erinnerungen der 60er- bis 90er-Jahre. Der sonst nur für Honoratioren vorgesehene Kaisersaal kann nachts im Römer erkundet werden, während draußen das antagon-Theater eine spektakuläre Show liefert.
 
Von der Neuen Altstadt kann man mit Bussen oder historischen Straßenbahnen in das Allerheiligenviertel weiterziehen: Eine neue Off-Szene präsentiert dort junge Kunst, Street-Art und tanzbare Sounds im Tor Art Space sowie im Yard, open air und indoor. Nebenan hellt zum 100-jährigen Bestehen des Gesundheitsamts Badesalz-Urgestein Henni Nachtsheim die Stimmung auf.
Nacht der Museen 2018
Auch am südlichen Museumsufer gibt es zur 20. Nacht der Museen viel zu erleben: Hier feiert das Deutsche Architektur Museum 100 Jahre Bauhaus, während nebenan an die Gründung des Deutschen Filmmuseums mit filmischen Anekdoten und Comedy erinnert wird und EY im Museum Angewandte Kunst eine Benefiz-Auktion im 100. Unternehmensjahr zelebriert. Im Museum Giersch erkundet man virtuell prähistorische Felsmalereien und im Städel führt die Reise mit Tizian in die Renaissance Venedigs.
 
Im Westen Frankfurts locken im Experiminta wissenschaftliche Mitmach-Stationen und die Experimentier-Show der Super Science Bros., im Senckenberg Naturmuseum trifft mit der Dresden Frankfurt Dance Company unterdessen Kunst auf Wissenschaft. Erstmals macht das Tibethaus Deutschland bei der Nacht der Museen himalayische Landeskultur erfahrbar. Von hier kann man sich auf den Weg zur Deutschen Börse in Eschborn machen, die ihre Fotosammlung zum 20-jährigen Jubiläum erstmals exklusiv für Nachtschwärmer öffnet.
 
Auch akustische Kunst kommt nicht zu kurz: Mit Polka-Sounds geht es im Haus der Stadtgeschichte in Offenbach lebhaft zu, während das Ledermuseum in die Goldenen 20er-Jahre entführt. Im Museum Judengasse trifft Jazz auf Klezmer, im Haus am Dom sorgt Singer-Songwriterin Fee. für unbeschwerte Momente. Im Zoo führen peruanische Klänge in die Heimat von Pinguin, Faultier & Co., während poppige Sounds im Geldmuseum und das Polizei­orchester im Kriminalmuseum zum Mitwippen einladen. Wer die Nacht zum Tag machen will, tanzt im Museum für Kommuni­kation, im Off.Yard oder in bester Robert-Johnson-Manier im Museum Angewandte Kunst.
© k/c/e 2019  |  Impressum Datenschutz